Ein unvergesslicher Tag

Am 12.05.2011 erlebten 9 Bewohner des St. Johannes Stift Kranenburg einen ganz besonderen Tag. Der Förderverein des St. Johannes Stift hat in Zusammenarbeit mit dem Erlebnisfeld Waldhaus der Caritas in Donsbrüggen einen unvergesslichen Tag im Hochseilgarten organisiert. Nach einer Radtour von Kranenburg nach Donsbrüggen wurde den Bewohnern, unterstützt von 2 Mitarbeitern des Erlebnisfeld Waldhaus und 7 Mitarbeitern des St. Johannes Stift, ein abenteuer- und erlebnisreicher Tag geboten. Nach dem alle Teilnehmer ihre Schutzausrüstung erhalten und angelegt hatten, wurde ein Einstieg an der Slackline gewählt, um ein Gefühl für geringe Höhe und Gleichgewicht zu vermitteln. Bei dem Balancieren auf der Slackline ging es allerdings nicht nur um Spüren und Halten von Gleichgewicht sowie das Heranführen an Höhe, sondern auch um die Übernahme von Verantwortung bei der Sicherung anderer Teilnehmer. Von der Slackline ging es an eine Station, bei der sich die Teilnehmer auf eine Leiter trauen mussten und dann in eine Schaukel eingehängt wurden. Die übrigen Teilnehmer zogen dann den Schaukelnden in luftige Höhe, in der er dann aus dem Zugseil ausgeklinkt wurde und ein unvergessliches Erlebnis mitnahm. Nach einer kurzen Pause ging es dann an einen frei hängenden dreiteiligen Kletterpfahl, an dem jeweils ein Bewohner, unterstützt durch einen Betreuer, versuchte, eine in ca. 6 Meter Höhe angebrachte Hupe zu erreichen und zu betätigen. Neben dem gemeinschaftlichen Durchlaufen des Niedrigseilgartens folgten noch unterschiedlichste Spiele mit dem Ziel der Gruppenfindung oder motorischen Anforderungen. Zum Abschluss des gelungenen Tages gab es noch ein gemeinschaftliches Grillfest, bei dem die Erlebnisse noch ausgiebig besprochen wurden. Im Anschluss ging es dann mit dem Rad zurück nach Kranenburg.

Und so war's: